Antrag zur Entzerrung der Schulbusverkehre

CDU stellt Antrag für mehr Busse im Schulbetrieb

13.02.2021, 18:34 Uhr

Antrag der CDU Fraktion – Konzept zum Schulbeginn an den weiterführenden Schulen zur Entzerrung der Schülerverkehre sowie vorbereitende Maßnahmen zur Öffnung der Schulen nach dem Lockdown.

Die Verwaltung wird beauftragt, gemeinsam mit den Schulleitungen der weiterführenden Schulen zu prüfen, ob in Vorbereitung auf die Wiederaufnahme des Schulbetriebes ein Konzept zum Schulbeginn entwickelt werden und beim Land NRW Fördergelder für den zusätzlichen Einsatz von Schulbussen (in geringen Minuten-Abständen) beantragt werden können.

Begründung: Das Land Nordrhein-Westfalen stellt als Coronaschutz-Maßnahme 33,5 Mio. Euro für den verstärkten Einsatz von Schulbussen zur Verfügung und verspricht, bei der Rückkehr zum Präsenzunterricht, die Entzerrung des Schülerverkehrs zu 100 Prozent zu finanzieren. Die CDU-Fraktion beantragt daher, dass die Stadtverwaltung gemeinsam mit den Schulleitungen der weiterführenden Schulen ein entsprechendes Konzept für Rheda-Wiedenbrück prüft, einschließlich der möglichen Beantragung von Fördermitteln für den verstärkten Einsatz von Schulbussen.

Unseren Antrag finden Sie hier.